Willkommen beim Schachverein in Großschönau

Abschlussbericht 28. Oberlausitzmeisterschaft der Senioren

Die 28.Oberlausitzmeisterschaft der Senioren im Schach fand vom 04. Juli bis zum 10. Juli 2021 im Saal der Gaststätte „Zum Weinhaus“ in Großschönau statt. Da das Turnier nach der Aufhebung der Beschränkungen durch die Pandemie recht kurzfristig ins Leben gerufen werden musste und einige ältere Spieler nach wie vor noch verängstigt sind, sind von den über 30 Anmeldungen beim abgesagten Turnier im Herbst 2020 leider nur 14 Teilnehmer erschienen.

Trotzdem war das Turnier mit Teilnehmern aus Sachsen, Berlin, Brandenburg, Niedersachen und Tschechien ein voller Erfolg, da alle Spieler glücklich waren, wieder ihre Gegner persönlich zu treffen und die Partien nicht online am PC zu spielen.

Besonders gefallen hat allen die gute und freundschaftliche Atmosphäre, die besonders beim zur Tradition gewordenen geselligem Beisammensein, welches diesmal wieder im Garten des Turnierleiters stattfand, genossen wurde.

Das Turnier stand ganz im Zeichen von Schachfreund Manfred Jandke von Glaskönig Döbern, der nie Zweifel an seinem Turniersieg aufkommen lies und der bereits eine Runde vor Schluss als Sieger feststand. Zweiter wurde Schachfreund Eduard Dreyer vom Löbauer SV, der ebenfalls ein sehr starkes Turnier spielte vor Peter Thalheim vom SV Schwarz-Weiß Königsbrück, der gleichzeitig das Turnier der über Siebzigjährigen gewann. Einen hervorragenden 4. Platz und damit den dritten Rang bei den über Sechzigjährigen belegte die einige Frau im Teilnehmerfeld Barbara Michalek.

Die Plätze zwei und drei bei den über Siebzigjährigen belegten Roland Baumann und Horst Strehlow, der mit seinen 90 Jahren zweitältester Teilnehmer war. Helmut Tritzschler mit seinen 91 Jahren, der bereits an 27 Oberlausitzmeisterschaften teilgenommen hat, konnte in diesem Jahr leider nicht seine besten Partien abrufen.

Das im Rahmen der Oberlausitzmeisterschaft stattgefundene 21. Schnellschachturnier der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien, die wie schon in den letzten Jahren dankenswerter Weise als Sponsor des Turniers auftrat, gewann ebenfalls Schachfreund Jandke vor Wilfried Gläser von SK Anderten und Eduard Dreyer vom Löbauer SV.

Bei der Abschlussveranstaltung lobten alle Teilnehmer wieder die hervorragende Organisation des Turniers und versprachen im kommenden Jahr wieder teilzunehmen, wenn es die Gesundheit zulässt. Dann ist ja hoffentlich wieder mit einem großen Teilnehmerfeld zu rechnen.

Lothar Schmidt